Thai-Curry One Pot Pasta mit Tempeh

Wenn es eines gibt, dass ich wirklich sehr mag, dann sind es schnelle und vor allem unkomplizierte Rezepte. Leider habe ich nicht immer die Muse und vor allem aber auch nicht die Zeit um mich stundenlang mit dem Kochen zu beschäftigen. Bitte nicht falsch verstehen, ich koche wirklich sehr gerne. Trotzdem bin ich ein großer Freund der 30-Minuten Küche geworden. Perfekt hierfür eignen sich übrigens One Pot Pasta-Rezepte. Man benötigt nicht nur wenig Zeit, sondern auch wenig Geschirr. Es reicht nämlich ein Topf.  Perfekt also auch noch für alle diejenigen, die im Nachgang nicht so wirklich Lust auf aufräumen und Küche sauber machen haben.

One Pot Pasta habe ich schon in allen Variationen ausprobiert, doch ein Rezept hat es mir besonders angetan – Thai-Curry One Pot Pasta. Wie Ihr ja vll. wisst, bin ich ein großer Freund der Asiatischen Küche. Die Rezepte sind gesund, lecker und normalerweise auch sehr schnell zubereitet. Was will man also mehr. Für meine Thai-Curry One Pot Pasta habe ich die perfekten Nudeln gefunden – nämlich die Birkel*Nudel-Inspiration „Chili-Knoblauch“. Sie habe eine milde Schärfe und geben dem Ganzen ein super leckeres Aroma. Ich bin jedenfalls sehr begeistert und kann sie Euch nur empfehlen.

*Werbung

Nun aber zum Rezept für meine leckere Thai-Curry One Pot Pasta mit Tempeh:

Zutaten
(für 2-3 Personen)
350g              Chili-Knoblauch-Spaghetti von Birkel*
800ml            Kokosmilch
300ml            Gemüsebrühe
200g              Tempeh
1Stk                Karotte
6-8Stk            Champignons
6Stk                Lauchzwiebeln
1Stk                Knoblauchzehe
1Stk                kleine Spitz-Paprika
1 Handvoll      Kaiserschoten
3EL                 rote Curry-Paste  (je nach Geschmack & Schärfe)
Salz, Pfeffer

Zur Vorbereitung Champignons, Paprika, Karotte und die Lauchzwiebeln waschen. Die Karotte schälen und die Paprika vor den Kernen befreien. Anschließend die Lauchzwiebeln, die Champignons, die Paprika und die Karotte klein schneiden und die Kaiserschoten halbieren. Den Tempeh in kleine Würfel schneiden.

Nun in einem Topf den Tempeh scharf anbraten. Danach wieder aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Anschließend die Knoblauchzehe mit einer Knoblauchpresse ausdrücken und zusammen mit den Lauchzwiebeln anbraten. Danach Wasser , die Gemüsebrühe und die rote Curry-Paste hinzufügen und mit einem Schneebesen alles gut verrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken, bis die gewünschte Würze erreicht ist. Nun die Chili-Knoblauch-Spaghetti sowie die Karottenstücke, den Paprika und die Kaiserschoten in den Topf geben und auf mittlerer Stufe mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.

Kurz bevor die Nudeln bissfest sind, die Champignons und den Tempeh hinzufügen und noch einige Minuten köcheln lassen und heiß servieren.

Lasst es Euch schmecken!!!

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Birkel entstanden. Hierfür vielen Dank!!! Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Lass mir eine Nachricht da