Meine Top 5 Weihnachtsfilme

Jetzt da es nur noch knapp zwei Wochen bis Heilig Abend sind, bin ich doch tatsächlich noch in den Weihnachtsstress gekommen, den ich eigentlich jedes Jahr vermeiden möchte. Da ich aber bis vor kurzem noch geschäftlich auf Reisen war, muss ich leider gestehen dass ich weder die Zeit noch die Muse hatte mich um Geschenke zu kümmern. Seid Ihr denn da schon weiter? Am Wochenende habe ich zumindest bereits die ersten Geschenk für meine Lieben verpacken können. Trotzdem, es fehlen noch einige – aber zumindest habe ich schon ein paar Ideen im Hinterkopf.

Das Geschenke verpacken für die Weihnachtsfeiertage bereitet mir ja immer doppelt so viel Freude. Meistens sitze ich inmitten von Geschenkpapier, Schleifen, Bänder und noch vielem mehr im Wohnzimmer und nebenher läuft einer meiner Lieblingsweihnachtsfilme. Es gibt für mich einige Klassiker, die zur Weihnachtszeit nie fehlen dürfen. Mit einigen verbinden ich sogar eine kleine Tradition und es erinnert mich an frühere Weihnachtsfeste zu Hause zusammen mit meiner Familie.

Ich habe Euch heute meine Top 5 Weihnachtsfilme mitgebracht, die Ihr auf jeden Fall einmal gesehen haben solltet:

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

“Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” ist wohl eine der bekanntesten und auch eine der beliebtesten Filme zur Weihnachtszeit. Für mich ein absoluter Lieblingsfilm. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie oft ich ihn mir schon angesehen habe – bestimmt schon öfters als 100 Mal. Früher haben wir ihn immer nach der Bescherung an Heilig Abend als Familie zusammen angeschaut. Es war eine wunderschöne Tradition und ich denke noch sehr gerne daran zurück. Falls  Ihr “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel” noch nicht gesehen haben solltet – unbedingt anschauen!!! Auch die Film-Musik ist sehr sehr hörenswert!!!

Inhalt:

Alles was Aschenbrödel von ihrem Leben als wohlhabendes Gutsmädchen geblieben ist, ist Pferd Nikolaus, Hund Kasperle und ein Schmuckkästchen, das die Eule Rosalie streng bewacht. Denn ohne Bewachung könnte Aschenbrödel auch noch das Kästchen verlieren — an ihre böse Stiefmutter. Diese hat nach dem Tod ihres Mannes nämlich nur noch eines im Sinn: Die angeheiratete Tochter die schmutzigsten Arbeiten verrichten zu lassen und alles, was nicht niet- und nagelfest ist, an sich zu raffen. Als nächstes soll nun sogar der König und im speziellen der Königssohn dran glauben. Der Plan ist ganz einfach: Dora, ihre leibliche Tochter, becirct den Prinzen auf dem Hofball, der heiratet Dora und die böse Stiefmutter kann bis an ihr Lebensende im Reichtum baden. Dieser geldgierige Plan ist dem bescheidenen Aschenbrödel längst egal. Hauptsache, sie kann ab und zu mit Nikolaus und Kasperle ausreiten. Doch dann trifft sie im Wald den schönen und übermütigen Prinzen und verliebt sich in ihn. Und dank magischer Haselnüsse bleibt nicht nur das Wiedersehen mit dem Prinzen kein Traum.

Ich hab Euch auch gleich noch die Spielfilmzeiten im Free-TV rausgesucht: SENDETERMINE 2017 FREE-TV

 

Kevin allein zu Haus

Für mich ein absoluter Klassiker, den ich auch noch nach Jahren immer wieder anschauen kann. Besonders verliebt habe ich mich aber auch in die Filmmusik, die ich sogar mittlerweile auf meinem Smartphone habe. An Weihnachten läuft sie bei mir jeden Falls rauf und runter. Mir persönlich, hat der erste Teil von “Kevin allein zu Haus” am Besten gefallen. Teil 2 – “Kevin allein in New York” – ist meiner Meinung nach aber auch sehenswert.

Inhalt:

Im Tohuwabohu der Reisevorbereitungen von Familie McAllister wird der kleinste Sohn Kevin glatt vergessen. Erst im Flugzeug nach Paris fällt Mama Kate das Fehlen des Sohnemanns auf. Postwendend macht sie sich auf den Rückweg. Kevin läßt es sich derweil gutgehen und erprobt alles, was Kindern sonst untersagt ist. Langsam beginnt er, seine “verhaßte” Familie zu vermissen. Bald freundet sich Kevin bei der Weihnachtsmesse mit seinem Nachbarn an, der nicht der gefürchtete schwarze Mann ist, sondern ein einsamer alter Herr. Bevor die Familie wieder vereint feiern kann, muß Kevin jedoch noch zwei gerissene Einbrecher vertreiben.

 

Schöne Bescherung

Mein Mann versteht heute noch nicht was ich an diesem Film so sehr liebe. Es gibt bei “Schöne Bescherung” übrigens auch nur zwei Sorten von Menschen – die einen die den Film über alles lieben und die anderen die ihn überhaupt nicht gut finden. Ich jedenfalls hab selten so gelacht wie bei diesem Film. Bitte sagt mir, dass Ihr zu der erste Sorte Menschen gehört und in diesen Film ebenso sehr vernarrt seid wie ich.

Inhalt:

Clark Griswold, Oberhaupt der „Schrillen Vier“, hat sich geschworen, dass er und seine Lieben dieses Jahr zu Hause bleiben werden, um in Ruhe Weihnachten zu feiern. Ruhe?? Das Dach der Griswolds ist mit 25.000 Lichtern bestückt und ähnelt einer Flugzeuglandebahn. Die Suche nach dem passenden Christbaum entwickelt sich zum Horrortrip. Dazu fallen noch sämtliche Verwandte ein, der Festtags-Truthahn explodiert auf dem Esszimmertisch und ein SWAT-Team belagert das Haus. Chevy Chase, Beverly D’Angelo, Randy Quaid, Juliette Lewis und andere in einer respektlosen Komödie, die sämtliche Weihnachtsrituale aufs Korn nimmt.

 

Charles Dickens – eine Weihnachtsgeschichte

Kein Film an Weihnachten hat mein Herz so sehr berührt wie “Charles Dickens – eine Weihnachtsgeschichte”. Der Film enthält eine wunderbare Botschaft, die nicht nur zum Weihnachtsfest sehr aktuell ist. Schaut Ihn Euch auf jeden Fall an, Ihr werdet es nicht bereuen.

Inhalt

Der alte Ebenezer Scrooge ist ein hartherziger Geizkragen, wie man ihn im ehrwürdigen London wohl kaum ein zweites Mal antrifft. Für seine bedürftigen Mitmenschen hat er nur Geringschätzung übrig und Weihnachten hält er für geld- und zeitverschwendenden Humbug. In der Nacht zum 25. Dezember jedoch erhält er unerwarteten Besuch. Der Geist seines vor sieben Jahren verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley sucht ihn auf, um ihn vor einem schrecklichen Schicksal zu warnen. Marley bietet Scrooge nun eine Möglichkeit sich zu bessern und seine Hartherzigkeit, seine Gier und seinen Geiz abzulegen. Dazu werden ihn drei Geister aufsuchen, der Geist der vergangenen Weihnacht, der Geist der gegenwärtigen Weihnacht und der Geist der zukünftigen Weihnacht…

 

Bad Santa

Der absolute liebste Weihnachtsfilm meines Mannes. Ich muss gestehen, auch ich hab sehr gelacht bei “Bad Santa”. Skurrile Szenen und Charaktere, derbe Sprüche und letztendlich einer doch liebevollen Geschichte machen diesen Film zu einem heimlichen Weihnachtsklassiker. Auf jeden Fall ist “Bad Santa” etwas für die Menschen, die dem normalen Weihnachtsfilmen entfliehen wollen.

Inhalt

Das hat Weihnachten nicht verdient: Willie T. Stikes ist der verdorbenste Weihnachtsmann, den man sich vorstellen kann. Dieser Santa säuft, flucht, kommt regelmäßig zu spät, und beschimpft die Kinder, die sich auf seinen Schoß setzen. Doch damit nicht genug: Obendrein nutzt Willie seine alljährliche Anstellung als Kaufhaus-Weihnachtsmann zur Tarnung, um mit seinem Kompagnon Marcus am Heiligen Abend nach getaner Arbeit den Safe des Kaufhauses zu knacken. Böser Santa! Doch in diesem Jahr wird sich alles ändern – denn diesmal haben es die beiden nicht nur mit einem argwöhnischen Einkaufszentrum-Manager und einem verschlagenen Kaufhausdetektiv zu tun, sondern auch mit dem sexy Santa-Fan Sue und einem unschuldigen Jungen, der einfach nicht aufhören will, an den Weihnachtsmann u glauben. Mal sehen, vielleicht geschieht ja doch noch ein Wunder…

 

Viel Spass beim Anschauen Ihr Lieben!!! Habt Ihr schon einen der Filme gesehen? Welcher ist Euer persönlicher Liebling? Es fehlt ein Film in der Liste? – Verratet mir auch sehr gerne, welchen Weihnachtsfilm man Eurer Meinung nach unbedingt gesehen haben muss. 

Lass mir eine Nachricht da

  • Drei Haselnüsse für Aschenbrödel und Schöne Bescherung gehören bei uns auch jedes Jahr wieder dazu. Wir können sie schon auswendig mitsprechen, aber das mindert das Vergnügen in keinster Weise. 🙂 Dieses Jahr haben wir außerdem noch die neue Griswold-Verfilmung ausprobiert (Vacation). Leider waren wir sehr enttäuscht. Gegen “Schöne Bescherung” kommt halt nichts an.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch!
    Viele Grüße
    Stephanie

    • Liebe Stephanie,
      ich gebe dir absolut Recht – an Schöne Bescherung kommt kein anderer Griswold-Film heran. Einfach ein Klassiker und auch noch nach Jahren einfach ein Highlight zur Weihnachtszeit- 😀
      Dir ebenfalls einen guten Rutsch und einen tollen Start ins neue Jahr 2018!!!
      LG Steffi