Leckere Lebkuchen-Kugeln & eine langjährige Tradition

Wenn es eines gibt, dass meine beste Freundin und ich bereits Monate im voraus planen, dann ist es wohl unser alljährliches Plätzchen backen. Ich hab es Euch ja im letzten Jahr bereits erzählt, bei uns ist das eine schöne Tradition die wir bereits seit vielen vielen Jahren beibehalten. Jeder sucht sich im Vorfeld ein bis zwei Rezepte raus und wir treffen uns dann um einen ganzen Tag gemeinsam zu backen. Gestern war es wieder soweit und ich habe mich schon seit Wochen darauf gefreut. Leider war es die letzten Wochen bei mir etwas stressig weil ich viel unterwegs war, deshalb habe ich auch erst am Tag zuvor mein Lieblingsrezept ausgewählt und einige Zutaten dafür gekauft.

Am Samstag-Morgen habe ich dann alles schnell zusammen mit ein paar Geschenke ins Auto gepackt und bin los in das 1h-entfernte Dorf zu meiner Freundin gefahren. Da ich geschäftlich so viel auf Reisen bin, ist es leider auch immer etwas schwierig für uns, uns mal persönlich zu sehen. Da hilft oft nur Telefonieren und WhatsApp. Deshalb war für uns nach Monaten Wiedersehen die Freude umso größer, den Anderen endlich mal wieder in die Arme schließen zu können. Nach einer heißen Tasse Ingwer-Zitronen Tee ging´s auch schon los mit Backen.

Wir bereiten immer die zweifache Menge des Rezeptes vor um auch sicherzugehen, dass genügend Plätzchen für Jeden da sind. Ich habe mich in diesem Jahr für ein paar leckere Lebkuchen-Kugeln entschieden. Als wir dann die doppelte Menge Mehl, Gewürze, Butter und Eier in eine große Schüssel gefüllt haben, haben wir ziemlich schnell festgestellt, dass das wohl doch etwas viel ist. Denn statt der geplanten 100 Kugeln – was ehrlich gesagt für uns beide massig ausreichend wäre – haben wir dann gestern über Stunden hinweg (bis in den Abend hinein) über 200 Kugeln geformt. Zu unserem Glück war das zweite Rezept, dass sich Danny ausgesucht hatte, nicht ganz so zeitintensiv. Gelacht haben wir darüber trotzdem – auch noch nachdem wir über 200 Kugeln geformt hatten. Zu zweit Backen – auch wenn einem Fehler passieren – ist einfach viel schöner. Wir werden auf jeden Fall wieder gerne an den schönen Tag zurückdenken und dabei ein wenig schmunzeln.

Nun hier noch das Rezept für unsere leckeren Lebkuchen-Kugeln:

Zutaten
Lebkuchen-Grundrezept
375g       Mehl
150g       gemahlene Mandeln
250g       gemahlene Haselnüsse
175g        Butter
200g       Honig
100g       Zucker
250ml     Milch
3Stk.       Eier
3TL         Lebkuchen-Gewürz
2TL         Zimt
1TL         Backpulver
Lebkuchen-Creme
450g       Frischkäse
100g       Puderzucker
25g         Kakao
2TL         Zimt
Kakao zur Dekoration der Kugeln

Die Butter, die Eier, den Zucker und den Honig cremig rühren. Danach das Mehl, gemahlene Mandeln und Haselnüsse, Backpulver und die Gewürze vermischen und anschließend nach und nach dem Butter-Ei-Honig Gemisch hinzugeben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend den Teig auf einem mit Backpapier versehen Backblech verstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C  für ca. 25 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen.

Für die Lebkuchencreme den Frischkäse, den Puderzucker, Kakao und den Zimt in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät gründlich verrühren. Nun den kalten Lebkuchen-Teig in eine große Schüssel bröseln und die Lebkuchencreme hinzufügen. Anschließend alles miteinander vermischen, so dass eine gut formbare Masse entsteht.

Etwas Kakao in eine kleine Schüssel geben. Die cremige Masse nun zu kleinen Kugeln formen und anschließend in Kakao wälzen. Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen oder direkt genießen.

Lasst es Euch schmecken!!!

Kennt Ihr eigentlich schon meine Schneebälle? Perfekt zur Winterzeit und sooooo lecker!. HIER gehts zum Rezept.

Lass mir eine Nachricht da