Gastbeitrag: DIY Drink Stirrers – Cocktailspieße aus Seidenpapier oder Servietten einfach selber machen

CHEERS! DIY Drink Stirrers – Cocktailspieße aus Seidenpapier oder Servietten einfach selber machen.

Oder: Warum es immer einen Grund zum anstoßen gibt. #Einhochaufuns

Hi! Ich bin Steffie, die Bloggerin hinter Partystories.de und freue mich sehr, dass ich mit diesem Gastbeitrag bei meiner Namensvetterin und einer meiner Lieblinks-Bloggerinnen Steffie ein bisschen virtuelle Konfettilaune teilen darf, yay!

Wenn ich nicht gerade dekoriere, Rezepte ausprobiere oder DIY Geschenke mache, dann findest Du mich höchstwahrscheinlich mit einer Weißweinschorle oder Gin-Tonic im Garten mit meinem Mann, unserem Kater Felix und Freunden. Natürlich samt Gartendeko auf der DIY Paletten-Lounge. Ich finde nämlich, dass es immer einen Grund zum Feiern gibt. Auch, wenn wir das Alle in unserem Alltag gerne mal vergessen. Ich übrigens auch (denn einen Grund zu meckern findet man ja eigentlich auch immer irgendwie). Auf meinem Blog zeige ich deshalb, wie einfach schönes Feiern geht: Mit schneller Deko, angesagten Trends, Geschenke zum selber machen oder passenden Rezepten für Partyfood und Drinks. Für eine Party wie den Geburtstag, die Babyparty, eine Bridalshower oder an Feiertagen wie Silvester und Co. darf’s ja gerne mal etwas mehr sein, findest Du nicht auch?

Und was darf neben Deko und tollen Gästen auf keiner Party fehlen? Genau: leckeres Essen und was zum Anstoßen. Viele geniale Rezepte dafür findest Du ja hier auf Steffies Blog. In diesem Beitrag zeige ich Dir, wie mega einfach Du deine Getränke oder Süßes wie Kuchen on top noch etwas Extra verleihst.

Cocktailspieße haben, wie derzeit auch die Bowle, ein riesengroßes Comeback! Die sogenannten Drink Stirrers bzw. Cocktail Sticks sind damit eine super Ergänzung auf jeder Party und wirklich zu jedem Anlass! Denn gerade jetzt, wo Bowlen wieder total angesagt sind (irgendwie kommt ja Alles mal wieder, ne?), gepimpte Proseccos mit Früchten uns den Feierabend versüßen oder aber Gin-Tonics mit X ein bisschen aufgepeppt werden möchten. Diese Stäbchen-Alleskönner erleichtern das dip-and-pick der Früchte in Getränken, Cocktails, Fruchtschorlen oder eben Bowlen und sehen dabei, vor allem in Kombination mit einem Strohhalm, auch noch super aus.

Praktischerweise kannst Du sie darüber hinaus als Kuchentopper für süße Leckereien oder als Stick am Buffet benutzen und schaffst damit ganz schnell einen einheitlichen Look für was auch immer du feiern möchtest. Genau, der bekannte rote Faden eben.

Diese Idee für DIY Drink Stirrers bzw. Cocktailspieße ist wirklich schnell und einfach gemacht. Und höchstwahrscheinlich hast Du die Materialien dafür sogar auch schon direkt Zuhause parat und kannst sofort starten. Wetten? Los geht’s!

DIY Drink Stirrers – das brauchst Du:

  •   Seidenpapier oder Servietten
  • Stäbchen, zum Beispiel Holzspieße oder Strohhalme 
  • Schere
  •  Kleber

DIY Drink Stirrers – so einfach geht’s:

  •  Schneide das Seidenpapier (oder wahlweise die Serviette) in kleine Rechtecke: 2-3 cm breit mal 4-7 cm lang.
  • Lege die zugeschnittenen Papiere aufeinander und schneide diese mit einer Schere am unteren Ende ein, sodass (einigermaßen) gleichmäßige Fransen entstehen.
  • Gebe etwas Kleber (am besten Pritt) auf die obere, nicht angeschnittene Fläche derPapiere und lege dein Stäbchen mit dem Ende entweder an die linke oder rechteAußenkante der Klebefläche.
  • Drehe das Stäbchen nach und nach ein, sodass Du das Papier damit langsamumwickelst.
  • Ist dein Stäbchen vollständig mit dem Papier eingerollt, kannst Du ggf. noch mit den Fingern die Klebefläche etwas nachdrücken und die oberen Fransen mit den Fingerspitzen noch auseinanderzupfen. Je nachdem, wie voluminös sie sein sollen!

Die fertigen Drink Stirrers stellst Du am besten in ein Glas oder eine Vase an deine Getränkebar oder auf den Tisch. Optional kannst Du einzelne Stäbchen auch schon, zusammen mit einem Strohhalm, in die Gläser legen. Oder, wie gesagt, Du nutzt diese als Kuchentopper oder für’s Buffet, den Brunch-Tisch, oder, oder, oder.

Mit Seidenpapier oder Servietten hast Du übrigens auch last-minute noch eine vollständige DIY Partydeko mit Girlanden und Co. gebastelt. Schnell, günstig und in den Farben, wie Du sie gerne hättest. So ganz ohne langer Suche oder Warten auf die Paketzustellung. Hier (LINK: https://www.partystories.de/diy-deko-mit-servietten/ ) findest Du ein paar Beispiele dafür.

Auf dem Bild siehst Du übrigens den Pink Rosmary Gin-Fizz. Dieses Rezept war Steffie’s Beitrag zur Blogparade meines ersten Bloggeburtstages von Partystories, und ich wollte es unbedingt schon längst mal probiert haben. Gesagt, gemixt und getan (zwar ohne Grapefruit als Dekoration, aber Zitronen tun’s auch). Mein Fazit: Achtung, Suchtgefahr!!

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim inspirieren lassen, nachmachen und natürlich ANSTOSSEN! Und nicht vergessen: #EsgibtimmereinenGrundzumFeiern und Gründe genug, einfach mal auf Dich anzustoßen – denn dafür braucht es keinen bestimmten Anlass!

CHEERS & konfettireiche Grüße, Steffie

Lass mir eine Nachricht da