Dessert & Sweets PR-Sample Recipe Werbung

Erdbeer-Rhabarber Crumble & Muttertag

Noch vor zwei Tagen saß ich in London am Flughafen und habe mir gedacht wie unheimlich schnell doch diese Urlaubswoche wieder verflogen ist. Kennt Ihr das auch? Man freut sich lange auf etwas und dann, bevor man es überhaupt so richtig begreifen kann, ist es auch schon wieder vorüber. Man muss aber auch ehrlicherweise dazu sagen, dass eine Woche wirklich schnell vergeht – es recht wenn man Urlaub hat. 😊

Wir haben die letzte Woche das britische (Regen)Wetter genossen, viele Sehenswürdigkeiten angeschaut und nebenbei auch noch lecker gegessen. Was will man also mehr. Rundum waren es ein paar sehr schöne Urlaubstage, die mein Herzmann und ich sehr genossen haben. Die “Zeit-zu-zweit” – oder wie wir es auch gerne nennen: Quality Time” – kam in den letzten Monaten viel zu kurz. Deshalb war es umso schöner ein paar gemeinsame Tage in dieser schönen Stadt zu verbringen. Sobald ich alle Bilder gesichtet und wieder etwas mehr Zeit habe, werde ich Euch auch noch ein paar schöne Tipps rund um London zusammenschreiben. Versprochen.

Nun aber zu einem ganz anderen Thema – Muttertag. Wie in jedem Jahr habe ich Euch auch dieses Mal eine kleine aber feine Idee für Eure Mütter vorbereitet.  Ihr kennt meine Beiträge der letzten zwei Jahre noch nicht? Kein Problem – meine leckere Erdbeer-Kokos Tarte findet Ihr HIER und zu meinem schöne DIY Rose Body Scrub geht es HIER entlang. Heute habe ich Euch einen leckeren Erdbeer-Rhabarber Crumble in meinen wunderschönen Mini-Cocottes in Herzform von Staub* mitgebracht. Passen Sie nicht perfekt für den Muttertag? Meiner Meinung nach ein tolles Geschenk für alle Mütter da draußen, vor allem wenn man darin noch einen leckeren Erdbeer-Rhabarber Crumble oder auch ein kleines Küchlein darin versteckt hat. 

*Werbung/PR-Sample

Hier noch das Rezept für meinen Erdbeer-Rhabarber Crumble:

Zutaten
(für ca. 8-10 Portionen)
1Stange     Rhabarber
20Stk         Erdbeeren
2TL            Kokosöl
1EL            Honig
6EL            Haferflocken
1EL            gemahlene Haselnüsse
1EL            Kokosöl
etwas Vollrohrzucker
echte Vanille (Vanille-Mühle)

Zur Vorbereitung die Haferflocken, die gemahlenen Haselnüsse und das Kokosöl mit dem Honig in einer kleinen Schüssel gut vermischen.

Erdbeeren und Rhabarber waschen und danach den Rhabarber von seiner Haut befreien bzw. schälen. Nun die Erdbeeren und den Rhabarber in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Danach etwas Vanille (am besten mit einer Vanille-Mühle) und Zucker darüber geben und alles gut vermischen. Anschließend das Erdbeer-Rhabarber-Gemisch auf die kleinen Förmchen gleichmäßig verteilen – bitte nur ca. 3/4 befüllen.

Zum Schluss den Haferflocken-Crumble-Teig noch darüber geben und die Förmchen im vorgeheizten Backofen bei 170°C für ca. 25 Minuten backen. Kurz auskühlen lassen und den Erdbeer-Rhabarber Crumble warm genießen. 

Lasst es Euch schmecken!!!

An dieser Stelle möchte ich auch nochmals ein herzliches Dankeschön an meine Mutter aussprechen. Sie ist immer für mich da wenn ich sie brauche und ich kann mit Ihr durch dick und dünn gehen. Mama ich hab dich unheimlich lieb!!!

Egal wie sehr Ihr Euch vll. manchmal über Eure Mutter oder vll. auch über Eure Eltern ärgert. Denkt immer daran – sie sind Eure Familie und somit das Wichtigste was Ihr im Leben habt. Auch unabhängig von Mutter- und Vatertag sollten wir unseren Eltern Dankbarkeit zeigen. 

You Might Also Like

No Comments

Lass mir eine Nachricht da