Gute Vorsätze für das neue Jahr & wie man sie einhalten kann

Viele von Euch kennen sie – die guten Vorsätze für das neue Jahr. Voller Tatendrang werden gegen Ende jeden Jahres  eigene Vorsätze für das neue Jahr aufgestellt, viele davon kann man aber oft nicht halten. Auch mir erging es die letzten Jahre immer wieder so. Doch woran liegt das? Hat man nicht die Kraft sie umzusetzen? Fehlt die Zeit? Oder sind die Vorsätze gar unrealistisch?

In meinen Augen hat das mehrere Gründe die oftmals zusammenspielen. Gerne möchte ich das an einem Beispiel kurz genauer erklären. Einige von Euch – wenn nicht sogar die Mehrheit – hat vermutlich den tollen Vorsatz “mehr Sport machen” mit auf die Liste gesetzt. Ich gehöre da auch mit dazu. Immer gegen Ende Dezember lasse ich mein komplettes Jahr Revue passieren und stelle fest, dass ich nur wenige Monate diesen guten Vorsatz durchgehalten habe. Ich mache gerne Sport, aber nur dann wenn ich es will. So kommt es bei mir auch des Öfteren, dass ich einige Monate wie eine Wilde trainieren gehe und dann aber meine Motivation sinkt und das Ganze leider wieder brach liegt. Gerade zu Beginn eines neuen Jahres ist man immer noch voller Tatendrang. Um diesen auch das ganze Jahr über beizubehalten, sollte man sich einige Punkte zu Herzen nehmen.

Wie Ihr Eure guten Vorsätze auch über das gesamte Jahre halten könnt, habe ich Euch hier zusammengefasst:

Ziele nicht zu hoch stecken

Um noch einmal das Thema “mehr Sport machen” aufzugreifen. Wenn Ihr von Euch selbst wisst, dass Euch z.B. Joggen schwer fällt, steckt Euch nicht gleich ein unerreichbares Ziel, wie z.B. einen Marathon in kürzester Zeit zu laufen. Es ist völlig ok wenn Ihr langsam beginnt und so die Möglichkeit habt Euch über das gesamte Jahr zu steigern. Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden – denkt immer daran. 😊 Somit verliert Ihr auch nicht die Lust – z.B. am Sport – und schafft es dieses Ziel das komplette Jahr durchzuhalten.

Realistisch bleiben 

Ihr seid ein Sportmuffel? Wo Ihr seid herrscht das Chaos und seid garantiert kein Organisationstalent? Bücher sind für Euch ein Graus? Bleibt realistisch und passt die Ziele entsprechend auf Euch an. Sich die Ziele zu setzen z.B. als Sportmuffel einen Marathon zu laufen, aus dem reinen Chaos einen gut strukturierten Arbeitsbereich zu machen oder gar 30 Romane in diesem Jahr zu lesen, obwohl Ihr Bücher nicht ausstehen könnt, sind keine guten Voraussetzungen um diese Ziele auch zu erreichen. Ihr würdet Euch damit nur selbst unter Druck setzen und seid nach kurzer Zeit frustriert da sich nicht der gewünschte Effekt einstellt. Passt deshalb lieber Eure Vorsätze an Euch an um auch wirklich am Ball zu bleiben.

Nehmt Euch nicht zu viel auf einmal vor

Wer sich mehr als 5 Vorsätze für das Jahr vorschreibt, wird schnell Probleme haben, diese auch alle unter einen Hut zu bekommen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und steht oftmals Veränderungen kritisch gegenüber. Wer zu viel auf einmal ändern möchte wird daher leider schnell scheitern. Deshalb seid gnädig mit Euch und nehmt Euch nicht zu viel auf einmal vor. Setzt Euch kleine Zwischenziele und belohnt Euch, so wird Eure Motivation das ganze Jahr über halten. 

Im Team macht es doppelt so viel Spaß

Sucht Euch einen Motivationspartner der ein gleiches Ziel wie Ihr dieses Jahr anstrebt. Ein gutes Beispiel dafür ist z.B. eine neue Sprache erlernen. Gemeinsam einen Sprachkurs zu besuchen macht gleich doppelt so viel Spaß. Man kann sich gegenseitig unterstützen und gemeinsam lernen. Es fällt einem auch gleich viel schwerer eine Ausrede zu finden, weshalb man (oftmals aus Unlust) eine Stunde schwänzen möchte. Ihr seht, also man kann sich nicht nur gegenseitig motivieren, sondern sich auch noch dabei helfen seine Ziele umzusetzen.

Das waren meine Tipps für gute Vorsätze und wie Ihr sie auch einhalten könnt. Ich hoffe sie helfen Euch und ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir verraten würdet, welche Ziele Ihr dieses Jahr erreichen möchtet.

Lass mir eine Nachricht da