Kuchen Recipe

Schoko-Bananen Kuchen mit Cranberry-Nuss Topping

Seit Wochen hatte ich mal wieder so richtig Lust auf Schokoladen-Kuchen. Ständig ist er mir über den Weg gelaufen, ob im TV oder in Back-/Kochzeitschriften. Ich kam einfach nicht daran vorbei. Als dann eine meiner besten Freundinnen vor kurzem Ihre Babyshower-Party feierte kam mir das gerade Recht. Endlich ein guter Grund einen großen Schokoladen-Kuchen zu backen!!!

SchokoBananenKuchen1
Ihr denkt jetzt sicherlich – wieso braucht sie denn dafür eine Babyshower-Party? Kann man doch auch so backen. Ja, stimmt schon. Der Herzmann und ich essen aber generell nicht ganz so viel Kuchen und es wäre sehr schade wenn er dann nicht ganz aufgegessen werden würde.
SchokoBananenKuchen11
Wie dem auch sei. Ich hatte einen Grund gefunden endlich einen Schoko-Kuchen zu backen und konnte somit auch gleich noch meine Freundin ein wenig unterstützen. (Mit einem kleinen Kind und hochschwanger muss sie sich nicht unbedingt noch für uns in die Küche stellen, oder was meint Ihr?).

SchokoBananenKuchen16

Was soll ich sagen, der Kuchen kam sehr gut an, sodass ich das Rezept für den saftigen Schoko-Bananen Kuchen mit Cranberry-Nuss Topping heute auch gerne mit Euch teilen möchte:

Zutaten
350g        Mehl
250g        Butter
50g          gemahlene Walnüsse
280g        brauner Zucker
100g        Zartbitter-Kuvertüre
150ml      Milch
3Stk         Eier
1Stk         Banane
3EL          Kakao
2TL          Zimt
1TL          Natron
1Pck         Backpulver
1 Prise      Salz

Für das Topping
1Pck         Haselnuss-Glasur
ein Paar Cranberries, versch. Nüsse (hier Walnüsse und Pekanüsse)

SchokoBananenKuchen7

Butter, Zucker und Eier cremig rühren. Mehl, gemahlene Walnüsse, Kakao, Zimt, Natron, Backpulver und 1 Prise Salz hinzufügen und gut vermischen. Nach und nach kleine Bananenstücke sowie die Milch hinzugeben. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und anschließend unter den Teig heben.

Anschließend alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Zum Schluss eine Backform einfetten, den Teig einfüllen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 1 Stunde backen. Danach gut auskühlen lassen.

Für das Topping die Haselnuss-Glasur im Wasserbad schmelzen und gleichmäßig über den Kuchen geben. Danach mit ein paar Cranberries und grob zerkleinerten Nüssen verzieren.

SchokoBananenKuchen3
Lasst Ihn Euch schmecken!!!
 
 
SchokoBananenKuchen2An dieser Stelle auch noch einen lieben Dank an meine zwei besten Freundinnen Danny & Bea die (mal wieder) meine Versuchskaninchen waren :-)!!! Ihr seid die BESTEN!!!

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    puppenzimmer
    2. November 2015 at 18:07

    Der Kuchen sieht wirklich sehr lecker aus!
    Allerdings bin ich persönlich nicht so der Schokokuchenfreund (der Lieblingsmann dafür umso mehr!)

  • Reply
    Tulpentag
    4. November 2015 at 23:23

    Uhhhh, Schoko. Immer wieder lecker! Der Kuchen sieht super aus mit dem Topping 🙂
    Lieben Gruß,
    Jenny

  • Reply
    Ginni
    4. November 2015 at 23:23

    Was für eine tolle Kombination! Ich liebe Bananen und Nüsse, himmlisch!

  • Reply
    House No.12
    6. November 2015 at 17:23

    Liebe Steffi,
    oh…das sieht schon wieder sooo gut aus – Rezept ist notiert – vielen Dank! Da sind lauter Lieblingszutaten von mir drin!

    Wünsche dir ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Petra

  • Reply
    whatmakes mehappy
    8. November 2015 at 19:27

    Lieben Dank – vll. kannst du ja deinen Lieblingsmann damit überraschen 😉

  • Reply
    whatmakes mehappy
    8. November 2015 at 19:28

    Lieben Dank Jenny – Schoko geht doch irgendwie immer 😉

  • Reply
    whatmakes mehappy
    8. November 2015 at 19:28

    <3

  • Reply
    whatmakes mehappy
    8. November 2015 at 19:29

    Liebe Petra, das freut mich wirklich sehr!!! Hoffe er schmeckt dir genauso gut wie meinen Freundinnen & mir 🙂

  • Lass mir eine Nachricht da