Orangen-Spekulatius Gugelhupf mit karamellisierten Pekannüssen

Aus gegeben Anlass möchte ich auch hier mein tiefstes Mitgefühl für Paris ausdrücken. Ich bin immer noch geschockt und fassungslos, dass es solche Menschen gibt. Bitte habt Verständnis dafür, dass ich hier auf dem Blog und auch auf sonstigen Social Media Kanälen nicht weiter darüber schreiben werde. Das heißt aber nicht, dass mir das Geschehene nicht sehr nah geht. Ich möchte es nur für mich selbst verarbeiten. Mein Blog soll frei von politischen oder religiösen Themen bleiben. Er soll Euch bei Eurem Besuch Ablenkung verschaffen und den Stress und die Hektik des Alltags vergessen lassen – zumindest für eine gewisse Zeit. Deshalb lasst uns jetzt wieder zu etwas Schönem kommen, meinen neuen Liebling den Orangen-Spekulatius Gugelhupf mit karamellisierten Pekanüssen.

SpekulatiusGugelhupf2

Wie vll. einige von Euch noch wissen, bin ich zusammen mit Bianca (Elbcuisine), Sascha (Lecker muss es sein) und Jessica (Kuchenschlacht) Markenbotschafter* der Krups Prep & Cook. In Zusammenarbeit mit der LECKER haben wir ein paar leckere Rezepte gezaubert, welche in einer Anzeige in den Zeitschriften LECKER, MUTTI, Tina Kochen&Backen etc. zu finden sind. Mein Beitrag ist der Orangen-Spekulatius Gugelhupf mit karamellisierten Pekanüssen. Viele von Euch denken jetzt vll. “Ja ist den heut schon Weihnachten?!?”. Deshalb kurz zur Erklärung der doch sehr weihnachtlich angehauchten Bilder: Eigentlich sollte dieser Beitrag zum ersten Advent online gehen, da aber mittlerweile sehr viele Anfragen bzgl. des Rezeptes gekommen sind, möchte ich es heute gerne mit Euch teilen. 

*Werbung / Sponsored Post


SpekulatiusGugelhupf11
 

Auch wenn Weihnachten noch ein wenig hin ist, den Kuchen kann man auf jeden Fall jetzt schon genießen. Kleiner Insider am Rande: da Print-Ausgaben einigen Vorlauf benötigen, gab´s den Gugelhupf bereits Ende August bei mir. Auch bei 30°C Außentemperatur hat er super geschmeckt 🙂

SpekulatiusGugelhupf7

Nun möchte ich Euch aber nicht weiter auf die Folter spannen, hier nun das Rezept für Orangen-Spekulatius Gugelhupf mit karamellisierten Pekannüssen:

Zutaten
Für den Teig
370g              Mehl
220g              brauner Zucker
265g              Butter (weich)
40g                Pekannüsse gemahlen
3Stk               Eier
50ml              Orangensaft
1TL                Abrieb Schale einer Bio-Orange
1TL                Natron
2TL                Backpulver
3TL                Zimt
1TL                Piment
1/2TL             Koriander
1Msp             Muskatnuss
1Msp             Kardamom

Für die karamellisierten Pekannüsse
50g                Pekannüsse
1EL               Zucker
 
 
Den Backofen auf 165°C vorheizen.
 
Die 40g Pekannüsse ein einem Mixer fein mahlen. Butter, Eier und Zucker cremig rühren. Anschließend die gemahlenen Pekannüsse mit Mehl, Butter, Eier, brauner Zucker, Natron und Backpulver, Gewürze, Orangensaft und den Abrieb einer Bio-Orange zu einem glatten Teig verarbeiten.
 
Die 50g Pekannüsse grob zerkleinern und zusammen mit einem Esslöffel Zucker in eine kleine Pfanne karamellisieren. Danach kurz auskühlen lassen und vorsichtig unter den Teig heben. 

Den Teig in eine gut gefettet Gugelhupf-Form geben und im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde backen. Gut auskühlen lassen und zum Schluss mit etwas Puderzucker bestäuben.
 
 
HIER geht´s zur Zubereitung mit der Krups Prep & Cook.

SpekulatiusGugelhupf12
 


Lasst es Euch schmecken & habt einen schönen Sonntag-Abend Ihr Lieben!!!

Lass mir eine Nachricht da

  • Der sieht auch grandios aus!
    Ich finde die Form ja auch total toll. Aber für mich lohnt sich die Anschaffung einfach nicht, wenn man nur einmal im Jahr damit backt. Ist ja schon recht winterlich…
    Schönen Restsonntag Dir noch 🙂

  • Das ist nicht nur eine ganz wunderbare Form, sondern auch ein grandioser Kuchen den du gezaubert hast. ♥
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept und die nötige Ablenkung!

    Liebste Grüße
    Nadine

  • Wow, also schon nur optisch sieht der Kuchen toll aus!Macht richtig Stimmung, und die braucht es bei mir noch sehr:( Der Kuchen klingt auch von den Zutaten super, all die Gewürze und der Orangensaft geben sicher einen tollen Geschmack!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Hach, ich habe den Kuchen schon auf Facebook bewundert. Allein die Form des Gugl ist zum Dahinschmelzen. Und für mich darf es ruhig weihnachtlich sein, ich bin voll im Jingle Bells-Modus 🙂
    Liebe Grüße,
    Daniela

  • Liebe Steffi,
    jetzt muss ich doch auch noch diesen sensationellen Kuchen kommentieren…die Bilder machen richtig Lust auf Winter und Weihnachten…vielen Dank für das Rezept – ich hoffe ich bekomme ihn so gut hin wie du…(deinen könnte man auf Postkarten drucken) soooo schön!!!

    Liebe Grüße
    Petra