Gastbeitrag “Photolixieous”: Mango-Kokos Lassi

Hallo ihr Lieben,
mein Name ist Indra Kaldewey, ich bin 37 Jahre alt, Foodie durch und durch und blogge seit Februar 2014 als Lixie Pott auf meinem kleinen aber feinen Blog, der sich „Photolixieous“ nennt. Photolixieous steht für „Photografie, Lixie und delicious“ und ich denke, dass diese 3 Wörter meinen Blog auch wirklich gut umschreiben. Neben vielen Fotos, die ich alle selbst mache, findet ihr jede Menge leckere Rezepte und erfahrt natürlich auch immer wieder ein wenig über mich. Das besondere an meinen Rezepten ist außerdem, dass sie überwiegend histaminarm und damit z.B. für Personen mit Histaminintoleranz oder auch Neurodermitis geeignet sind. Aber auch alle anderen sind natürlich herzlich dazu eingeladen, alle Leckereien durchzuprobieren und ordentlich zu schlemmen. Schaut also gerne bei mir vorbei.

Heute darf ich für euch, liebe Leser und Leserinnen von Steffi und „What makes me happy“ ein Rezept kredenzen. Darüber freue ich mich wirklich wahnsinnig, da Steffi mit ihrem zauberhaften Blog und ihren vielen varianten-und ideenreichen Beiträgen die Messlatte schon verdammt hoch setzt und es aus diesem Grund eine wirklich große Ehre für mich bedeutet, dass sie mir für einen Beitrag ihre Seite zur Verfügung stellt. Ich bin ein großer Fan von Steffis Blog. Es steckt so viel Liebe und so viel Engagement darin und das macht ihn so besonders, findet ihr nicht auch?

Nun kommen wir aber endlich zu dem Leckerbissen, den ich euch für heute mitgebracht habe. Ich habe wirklich einige Zeit überlegt, was ich auf den Tisch bringe und habe mich schließlich für meinen momentanen Liebling entschieden.
Leckere Mango trifft auf Kokos und Joghurt bei diesem Mango-Kokos-Lassi.

MangoLassi2

Das fruchtige Getränk erfrischt und passt unfassbar gut zur derzeitigen Jahreszeit. Frühling ist auch immer Früchtezeit, oder? Mango ist einfach ein Muss im Hause Pott, denn sie ist nicht nur sehr gesund, sie wird zudem auch als Heilpflanze genutzt und ist histaminarm. Einziger Wehmutstropfen: Sie ist zwar das ganze Jahr über in Deutschland zu haben, muss dazu aber importiert werden und kann nicht aus dem regionalem Anbau erworben werden. Immerhin schmeckt sie aber vielleicht gerade deswegen nach Sonne und Urlaub in der Karibik. 😀

Na, habt ihr jetzt schon ein wenig Appetit bekommen? Dann verrate ich euch schnell das Rezept für den Mango-Kokos-Lassi:

Mango-Kokos-Lassi_1

Rezept für 4 Personen:

Zutaten
1 Mango (ca. 400 g)
400 g Joghurt (1,5 % Fett)
50 ml Kokosmilch
ca. 50 g Zucker (alternativ Honig) – bitte nach Gusto süßen
1 TL frisch gepresste Zitrone
ggf. etwas Kardamom
ggf. Eiswürfel

Anleitung

  • Mango mit dem Sparschäler schälen, Fruchtfleisch vom Kern runter schneiden.
  • Fruchtfleisch zusammen mit dem Joghurt und der Kokosmilch pürieren und aufschäumen.
  • Zitronensaft und Zucker hinzufügen. Abschmecken.
  • In ein Glas einfüllen, ggf. ein wenig Eis hinzufügen.
  • Kalt Genießen
Hier folgt noch ein kleiner Rezept-Tipp:

Wenn es mich manchmal überkommt, füge ich statt der Eiswürfel einfach eine Kugel Vanilleeis hinzu. Einfach göttlich sage ich euch. Unbedingt austesten! 😉

MangoLassi1

Mhhhhhhhh…oh Mann es ist auch immer schwierig, spät abends (da ist dieser Beitrag entstanden) Rezepte aufzuschreiben. Da bekommt man immer so einen Appetit. Leider zur falschen Zeit, denn nach 22:00 Uhr wird im Hause Pott nicht mehr genascht. Ein wenig Figurpflege muss dann ab und zu ja doch einmal sein. Kennt ihr das auch?

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen wundervollen und genussreichen Tag. Stay tuned…

Eure Lixie

Lass mir eine Nachricht da