Gastbeitrag “Foodistas”: Himbeer-Balsam & Proscecco

Urlaub hat sich doch jeder Mal redlich verdient, oder was meint ihr? Ein bisschen relaxen, neue Länder und Städte kennenlernen und einfach mal die Seele baumeln lassen, wer braucht das nicht? Aus diesem Grund haben wir der lieben Stephanie gerne unsere Unterstützung zugesagt, damit sie und ihre bessere Hälfte auch einmal so richtig ausspannen können. Umso schöner wenn wir dies durch einen Gastbeitrag auf Ihrem Blog tun können.
 
Wer wir vier sind fragt ihr euch jetzt bestimmt!? Wir „vier“ sind die Foodistas. Zwei mal zwei Schwestern, die es lieben zu kochen und zu backen. Da hätten wir einmal das Schwesternpaar Tanja + Carina und Jasmin + Tine. Aus unserer Leidenschaft zusammen zu kochen und zu backen, ist Ende letzten Jahres die Idee entstanden, einen Koch- und Backblog ins Leben zu rufen. Passend zum Jahreswechsel, sind wir dann am 01.01.2015 online gegangen. Auf unserem Blog findet ihr aber nicht nur tolle Rezepte rund um süßes Gebäck und herzhaft Leckereien, sondern auch viele Getränke und Berichte über unsere Lieblingslocations.
Himbeer-Balsam1 
Nun aber zu unserem Rezept.
Essig gehört auf den Salat, oder in die Suppe. So sagt man. Aber dem ist nicht so. Mit Essig kann man noch viel mehr tolle Sachen machen. So zum Beispiel einen Drink. Ja, zugegeben das hört sich komisch an, aber es schmeckt wirklich lecker. Wir haben mal wieder einen ruhigen Feiertag genutzt, um was Leckeres zu kochen. Und bei so einem Event darf natürlich auch ein Kaltgetränk nicht fehlen. Da wir Himbeeren lieben, haben wir uns dazu entschlossen einen Himbeer-Balsam herzustellen. 
 
Man kann ja nicht immer alles selber machen, aber Balsam ist easy. Das ist gar nicht so aufwendig wie man denkt. Die Früchte werden einfach mit Zucker und Essig eingekocht, gesiebt und abgefüllt. Fertig ist ein leckerer, fruchtiger Balsam für den Salat, das Dessert, das Getränk oder was auch immer ihr damit verfeinern wollt.
Dadurch dass der Essig gekocht wird, verliert er an Säure und wird milder. Hinzu kommt der Saft der Himbeeren und der Zucker, dadurch nimmt diese Mischung eine soßenähnliche Form an. Letztendlich könnt ihr so einen Balsam mit jeder Frucht die etwas Saft abgibt und keine zu feste Konsistenz hat, herstellen. Erdbeeren oder Mango zum Beispiel eignen sich genau so gut wie Himbeeren oder Brombeeren. Wir haben für unseren Balsam einen rosa Balsamico verwendet. Der unterstützt die Farbe der Himbeeren ideal. Wenn ihr aber eine hellere Frucht für euren Balsam nehmt, solltet ihr besser weißen Balsamico nehmen. Oder bei dunkleren Früchten gerne auch dunklen Balsamico.
 
Kleiner Tipp, wenn ihr schon mal dabei seid, macht etwas mehr Balsam, er eignet sich in eine hübsche Flasche abgefüllt super als Geschenk für eure Lieben. Und das Beste, er hält sich gut verschlossen im Kühlschrank einige Wochen.
Himbeer-Balsam2
Aber natürlich ist der Balsam alleine noch kein Drink. Da wir alle vier leidenschaftliche Prosecco-Trinker sind, lag es nah diesen Drink durch Prosecco zu perfektionieren. Dann noch mit etwas Zitronensaft abgeschmeckt, haben wir uns direkt verliebt. Und was meint ihr dazu?
 
Zutaten
Zutaten für den Balsam:
600 g gefrorene Himbeeren
500 ml rosa Balsamico
125 g Zucker
Zutaten für den Drink:
1 Zitrone
1 Flasche Prosecco
Eiswürfel
 
Zubereitung des Balsam:
Himbeeren, Zucker und Balsamico in einem Topf erhitzen. Kurz aufkochen lassen und dann bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.
Den Balsam durch ein Sieb drücken und noch warm abfüllen
 
Zubereitung Drink:
Ca. 2 cl Himbeerbalsam in ein Glas füllen. Eis dazu geben.
Dann mit Prosecco auffüllen und mit 1 EL Zitronensaft abschmecken.
(Himbeer)-Balsam für die Seele von oben
 
 Lasst es Euch schmecken!!!
 

Lass mir eine Nachricht da