Mango-Chia Smoothie / Krups Prep & Cook HP5031 im Test

Vor einigen Wochen hat mich Leckerscout angeschrieben, ob ich nicht Lust habe Markenbotschafter für die neue Krups Prep & Cook HP5031* zu werden. Als eine von 5 auserwählten Bloggern freue ich mich wirklich sehr darüber, dass ich sie Euch näher vorstellen und sie auf Herz und Nieren testen darf.

Ich selbst hatte bisher noch nie eine Küchenmaschine und bin deshalb umso mehr gespannt,  ob sie hält was in der Werbung versprochen wird. Am Freitag letzter Woche habe ich die Krups Prep & Cook von der Post geholt und gleich mit dem Auspacken begonnen. Ist ja schon ein wenig wie Weihnachten 🙂 Leider hatte ich dann erst am Samstag genügend Zeit um ein erstes Rezept auszuprobieren – den Mango-Chia Smoothie:

IMG_2552

Hier noch das Rezept für Euch:
Zutaten
1Stk       Mango
1Stk       reife Banane
2TL        Chia-Samen
400ml    Kokosmilch
100ml    Milch

Mit der Küchenmaschine Krups Prep & Cook HP5031
Das Universalmesser in die Küchenmaschine einsetzen. Danach Mango, Banane und den Chia-Samen hinzugeben und auf Handbetrieb mit der Stufe 12 für 1 Minute pürieren. Anschließend die Kokosmilch und die normale Milch hinzufügen und nochmals auf Stufe 12 für ca. 30 Sekunden alles gut vermischen.

Ohne Küchenmaschine
Alle Zutaten in ein Behältnis geben und mit dem Pürierstab stark verkleinern.

Mein erstes Fazit:
Ich habe den gleichen Smoothie vor einer Woche bereits ohne die Krups Prep & Cook gemacht und ich muss sagen, dass es tatsächlich einen großen Unterschied gibt. Die Smoothies werden in der Krups Prep & Cook sehr viel feiner und smoothier (wenn man das so sagt). Meine bisherigen Smoothies welche ich mit dem Pürierstab zerkleinert hatte, waren von der Konsistenz viel gröber. Deshalb einen Pluspunkt für die Krups Prep & Cook.

IMG_25401
Nun möchte ich Euch aber die Krups Prep & Cook HP5031 etwas genauer vorstellen:

Die Krups Prep & Cook wird mit folgendem Zubehör geliefert:
– Rezeptbuch mit 300 Rezepten für Vor-, Haupt- und Nachspeisen
– Universalmesser (Zerkleinert Gemüse, Kräuter, Fleisch, Fisch / Mixt Suppe, Kompott)
– Schlag- / Rühraufsatz (Aufschlagen von Eiern, Creme, Mayo / für Pudding, Milchreis, Dessertcreme, etc.)
– Misch- / Rühraufsatz (Zum Zutaten unterheben / gleichmäßiges Schmelzen z.B. bei Schokolade)
– Knet- / Mahlmesser (Hefeteig, Brot, Kuchen / Zerkleinern von Eis, Trockenobst)
– Dampfgarereinsatz

Diese voreingestellten Programme bestimmt die Krups Prep & Cook:
– Saucen
– Suppe (Fein / Grob)
– Garen (Gedünstete Gerichte / Schmorgerichte / Risotto)
– Dampfgaren
– Teig (Brot / Hefeteig / Rührkuchen)
– Dessert

Folgende manuelle Programme können eingestellt werden:
– Geschwindigkeit (12 Geschwindigkeitsstufen)
– Temperatur (30°C bis 130°C, einstellbar in Schritten von 5°C)
– Zeit (5 Sekunden bis 120 Minuten)

Hier noch ein paar technische Daten:
– Leistung 1550 Watt
– Fassungsvermögen 4,5 Liter (Nutzkapazität 2,5 Liter) für 4 bis 6 Portionen
– Breite x Tiefe x Höhe: 330 x 385 x 320
– Gewicht 6,6kg

Mein erster Eindruck:
Als ich die Krups Prep & Cook ausgepackt habe, war ich ehrlich gesagt etwas erstaunt vom ganzen Zubehör. Ich denke das ist ja meistens so wenn man ein neues Gerät hat – man muss sich erstmal “einarbeiten”.

Nach der Reinigung der Zuberhörteile, der Schüssel und des Deckels habe ich gleich losgelegt. Ich war wirklich positiv überrascht wie einfach die Krups zu bedienen ist. Das hätte ich wirklich nicht gedacht. Mein erstes Rezept war wie oben beschrieben der Mango-Chia Smoothie. Ich habe ein ähnliches Rezept (ein einfacher Mango-Smoothie) im mitgelieferten Rezeptbuch gefunden, dass ich dann aber noch ein wenig “gepimpt” habe. Die Zubereitung verlief reibungslos. Zuerst war ich etwas über die Lautstärke erstaunt,  meine Verwunderung hat sich aber später gelegt (bei der Zubereitung weiterer Rezepte). Bei Stufe 12 (höchste Stufe) darf das auch ruhig ein wenig Krach machen. Ansonsten ist die Krups wie versprochen tatsächlich sehr leise.

IMG_2551

Was mir persönlich fehlt ist eine integrierte Waage. Man muss die Schüssel abnehmen und auf eine separate Waage stellen wenn man die Zutaten genau nach Maß zugeben möchte. Ist zwar schade, aber für mich persönlich kein Showstopper.

Was vll. noch für alle Spülhasser unter uns wichtig zu wissen ist – Behälter, Deckel und die Zubehörteile sind spülmaschinengeeignet. Das wäre nämlich tatsächlich ein Showstopper für mich. Bei mir kommt nämlich alles in die Spülmaschine was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Wenn man allerdings mehrere versch. Rezepte hintereinander machen möchte, ist man dann doch auf die manuelle Reinigung angewiesen. Die Messer lassen sich sehr leicht unter fließendem Wasser abwaschen. Bei Der Schüssel sowie auch dem Deckel ist das etwas schwieriger. Der Deckel besteht aus zwei Teilen welche man voneinander lösen muss (zzgl. Dichtungsring). Ich hab mir dabei ein wenig schwer getan und mein Mann musste helfen. Nach ein bisschen Übung klappt das aber mittlerweile auch ganz gut.

Mit dem mitgelieferten Rezeptbuch kann man sich sehr leicht an die Krups Prep & Cook herantasten und verschiedenste Rezepte ausprobieren. Ich habe sehr schnell ein Gefühl dafür bekommen, mit welchem Programm man arbeiten kann und was man besser im manuellen Betrieb zubereiten sollte. Nicht alle Rezepte passen zeitlich ganz genau. Bei ein paar habe ich noch manuell nachjustieren müssen und dem Rezept etwas mehr Zeit gönnen müssen. Das findet man aber auch sehr schnell alleine raus.

Die Krups Prep & Cook HP5031 kostet 800€ und ist somit doch schon im höheren Preissegment angesiedelt. Rein optisch finde ich sie jetzt kein Highlight, aber ehrlich gesagt sind das die wenigsten Küchengeräte (Ausnahme KitchenAid). Ich finde es sehr schön, dass sie designtechnisch nicht nur schlicht gehalten sondern auch in einer neutralen Farbe ist – nämlich weiß. Das passt ganz gut zu meinen restlichen Küchengeräten, die ich mir auch alle in weiß zugelegt habe.

Generell muss ich sagen bin ich bisher sehr zufrieden damit. Für alle die entweder zu viele Küchengeräte haben oder denen noch ein paar fehlen um Ihre Arbeit zu erleichtern, ist die Krups Prep & Cook auf jeden Fall eine sehr gute Alternative zu dem allseits beliebten Thermomix. Für einen 2-Personen-Haushalt auf jeden Fall ausreichend für normale Gerichte (wie z.B .Suppe, Gemüse, Smoothies, etc.). Allerdings muss ich sagen fand ich die Krups Prep & Cook doch etwas klein, als ich das Rezept für Lachs ausprobiert habe (demnächst auf dem Blog). Für 4 Personen hätte meiner Meinung nach das Fassungsvermögen nicht ausgereicht.

Wer gerne noch mehr über die Krups Prep & Cook HP5031 wissen möchte, schaut am Besten HIER mal nach. Die nächsten Tage und Wochen werde ich Euch noch weitere Rezepte vorstellen, welche ich mit der Krups Prep & Cook zubereiten habe. Wenn Ihr Fragen habt, immer her damit! 😉

Wenn Ihr auch Lust habt, die Krups Prep & Cook HP5031 zu testen, dann könnt Ihr Euch seit gestern bis zum 06.03.2015 als Produkttester HIER bewerben.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch nochmals herzlich bei Leckerscout und Krups bedanken, die mir dieses Gerät zur Verfügung gestellt haben.

*Kooperation

 

Lass mir eine Nachricht da