Lunch & Dinner Recipe Vegan

Karotten-Ingwer Suppe

Was macht mann wenn man zu viele Karotten im Kühlschrank hat und diese dringend wegmüssen? Suppe! Normalerweise esse ich ja Karotten nur roh. Ich mag sie weder als Salat noch als abgekochtes Gemüse. Ausnahme: Im asiatischen Essen. Ich spielte schon länger mit dem Gedanken mal daraus eine Suppe zu machen und habe es am Wochenende endlich in die Tat umsetzen können:

KarottenIngwerSuppe1 KarottenIngwerSuppe2

Hier noch das Rezept für Euch:

Zutaten

600g     Karotten
400ml   Kokosmilch
300ml   Gemüsebrühe
1EL       Honig
1Stk      Zwiebel
2Stk      Knoblauchzehen
3Stk      frischer Ingwer (ca. 1,5cm)
Salz, Pfeffer

Die Karotten waschen, schälen und mit einer Reibe verkleinern. Die Zwiebel, den Ingwer und die Knoblauchzehen ebenfalls schälen und klein schneiden. In einer Pfanne Zwiebel, Ingwer und den Knoblauch andünsten und die Karotten, sowie 1EL Honig hinzugeben. Alles zusammen weitere 3 Minuten andünsten und danach die Gemüsebrühe und die Kokosmilch hinzufügen. Alles köcheln lassen bis die Karotten weich sind. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und die Suppe abschmecken. Wer möchte kann die Suppe auch noch mit einem Pürierstab pürieren damit sie etwas feiner wird. 

KarottenIngwerSuppe3


Lasst es Euch schmecken!!!

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    House No.12
    11. Januar 2015 at 18:51

    Liebe Steffi,
    wir lieben diese Suppe, die ist so was von lecker!!! und am Liebsten noch mit einem Löffel frischem Joghurt in der Suppe…mmmmhhhh! Die Kokosmilch als Zutat werden wir mal probieren.

    Vielen Dank übrigens nochmals für den Giveaway-Personello-Gutschein – unser Stempel ist bereits angekommen und wird demnächst ausprobiert…einen Post gibt es dann natürlich auch zu den Keksen.

    Ganz liebe Grüße
    Petra & Jinx

  • Reply
    Lisa Lait
    11. Januar 2015 at 19:10

    Hallo, liebe Steffi!

    Oh, wie lecker. Gerade erst habe ich im Restaurant eine Karotten-Ingwer-Suppe gegessen. Als Einlage dazu gab es noch Topfennocken und das hat wunderbar dazu geschmeckt. Sehr lecker. Auch dein Rezept klingt superlecker, gerade weil noch Kokosmilch drin ist und die könnte ich wirklich in sehr viele Gerichte kippen. Yum! Ich mach die Super bestimmt mal nach 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa

  • Reply
    hokis 1981
    11. Januar 2015 at 19:21

    Wow! So ein toller Post!

    Danke Dir für das Rezept!!! Werde ich mal ausprobieren!!! ;o)

    Schöne Bilder hast Du gemacht!!

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

  • Reply
    Ginni
    11. Januar 2015 at 19:32

    Karotten mag ich sehr gerne, meine Karottensuppen-Versuche sind bisher jedoch nicht so … naja, perfekt gewesen 😉 Ich werde dieses Rezept mal probieren!

  • Reply
    Jill
    11. Januar 2015 at 21:30

    Also bei mir ist es ja genau andersrum, ich esse Karotten nur gekocht und nicht roh. Deine Suppe sieht echt lecker aus. Mit der Kokosmilch und dem Honig, das werde ich mir mal merken 🙂

    Liebe Grüße
    Jill

  • Reply
    Gini ♥
    11. Januar 2015 at 22:14

    so mach ich meine karottensuppe auch immer nur mit Agavendicksaft statt Honig 🙂
    ginibaehmn.blogspot.de

  • Reply
    Clarimonde V
    11. Januar 2015 at 23:22

    Oh Mjam!
    Das Problem mit den Karotten hab ich auch total oft, die gibts aber auch immer nur in unmenschlich großen Mengen zu kaufen, Schweinerei!
    Dein Rezept gefällt mir echt gut, dafür werde ich sogar mal extra Möhren kaufen und nicht warten bis welche weg müssen 😀

    Vielen Dank und herzlichste Grüße,
    Clarimonde

  • Reply
    Krisi
    12. Januar 2015 at 16:59

    Mhmm, sehr lecker. Ich habe bis vor ca. 1 Jahr Karotten auch nur roh gegessen, anders haben sie mir nie geschmeckt. Dann hat sich das ganz plötzlich geändert und nun mag ich sie auch gekocht unglaublich gerne. Deine Suppe stelle ich mir super vor!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  • Reply
    Kimi
    13. Januar 2015 at 6:35

    Ich mag zum Glück Karotten in allen Variationen und als Suppe sowieso 🙂
    Die Farbe ist einfach der Knaller – da vergisst man glatt, dass es draußen so eklig grau ist.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
    Kimi

  • Reply
    Danny | dtnbx
    13. Januar 2015 at 21:27

    Die sieht köstlich aus! Und Kokosmilch kommt in so einer Suppe sowieso immer gut 🙂

  • Reply
    ullatrulla
    16. Januar 2015 at 21:12

    Hihi, Karotten (ich sag immer Möhren, weiß gar nicht ob das ein Unterschied ist) kommen bei uns in allen Varianten auf den Tisch. Möhrchengemüse warm, Möhrchenraspel kalt – alles lecker. So als Suppe pur hab ich das aber noch nie ausprobiert. Und da ich Kokosmilch so gern mag, trifftst du voll meinen Geschmack.
    Liebe Grüße,
    Daniela

  • Lass mir eine Nachricht da