Christmas Dessert & Sweets Recipe Werbung

Lebkuchen-Herzen & Sojola Blogger-Backcontest

Vor ca. einer Wochen hatte ich eine nette Email in meinem Postfach, ob ich nicht Lust hätte das Sojola Streichfett & Öl zu testen* und beim Sojola Blogger-Backcontest mitzumachen. Gesucht wird das leckerste und schönste Backrezept zu Weihnachten, was mit Sojola Streichfett gebacken wurde. 

Mitte letzter Woche kam dann auch schon das Testpaket. Nach ein wenig hin und her überlegen stand für mich nicht nur fest das ich mitmache, sondern auch was ich backen wollte. Da ich Lebkuchenherzen schon seit meiner Kindheit liebe, wollte ich sie nun auch einmal selbst backen. Sie sind nicht ganz so groß wie die auf den Weihnachtsmärkten, aber für mich haben sie die ideale Größe zum schnellen Verzehr. (Aber Vorsicht – man neigt dazu ein wenig mehr davon zu naschen…) 


IMG_1323_DxO (1)

Hier auch noch das Rezept zum Nachbacken:


Zutaten

300g     Waldhonig
350g     Weizenmehl
90g       Sojola Streichfett
2TL       Lebkuchengewürz
1TL       Zimt
2EL       Kakao
1Pck     Backpulver
1/2TL   Natron
1Prise   Salz
2Stk      Eigelb
6EL       Milch
Für die Verzierung
4EL       Honig
1EL       Zitronensaft
Bunte Streusel

Das Sojola Streichfett zusammen mit dem Honig in einen Topf geben und unter Rühren auflösen. In den Zwischenzeit Mehl, Gewürze, Natron, Backpulver, Kakao und eine Prise Salz vermischen. Milch, zwei Eigelb und das Honig-Streichfett-Gemisch hinzugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Backpapier wickeln und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.


Am nächsten Tag den Teig halbieren und jeweils zwischen zwei Backpapieren ca. 1,5cm dick ausrollen. Danach mit einer Herzform ausstechen und auf ein mit Backpapier versehenes Backblech setzen. 


Nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf der mittleren Schiene für ca. 11 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.


Für die Verzierung 4EL Honig mit 1EL Zitronensaft mischen und kurz erhitzen. Danach die Lebkuchenherzen damit bestreichen. Zum Schluss kann nach belieben mit Streuseln verziert werden. TIPP: Zwei Tage später haben sie ihren Geschmack richtig entfaltet.


IMG_1321_DxO

Lasst es Euch schmecken!!!

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr für meine Lebkuchenherzen HIER abstimmen würdet. Wer noch weitere tolle Weihnachtsrezepte sehen möchte, schaut am besten mal beim Sojola Blogger-Backcontest vorbei.


Nun noch ein paar Informationen rund um Sojola:

409713__Sojola_Streichfett

Ich muss ja gestehen, dass ich das erste Mal  mit Sojola Streichfett gebacken habe. Ich war anfangs etwas skeptisch, ob es bei der Anwendung genau so leicht ist wie Margarine oder auch Butter. Meine Bedenken sind aber schnell verflogen. Man kann damit genauso leckere Sachen backen wie bisher. 

Das Sojola Streichfett ist laktosefrei, glutenfrei und wird aus gentechnisch unverändertem Saatgut gewonnen. Es ist eine sehr gute Alternative für die handelsübliche Margarine und besitzt einen 70% Fettanteil. Ihr findet es mittlerweile in fast allen Supermärkten.


Wer noch mehr zu Sojola und deren Produkte wissen möchte, schaut am besten mal HIER vorbei. 


Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals für das tolle Testpaket* beim Sojola-Team bedanken. 

*Kooperation

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Ginni
    23. November 2014 at 19:29

    Ich liebe Lebkuchen, selbst habe ich sie jedoch noch nie gemacht, wird vielleicht einmal Zeit 🙂
    Sojola esse ich gerne auf das Brot, gebacken habe ich damit aber bisher noch nicht… nur gekocht.

  • Reply
    Limi Coco
    23. November 2014 at 21:02

    oh die sehn aber sehr lecker aus!!!
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

  • Reply
    patty sc
    24. November 2014 at 16:42

    Da hast du aber echt etwas tolles gezaubert.
    Habe Lebkuchen noch nie selbst gemacht, aber jetzt habe ich total Lust dazu bekommen, sieht wirklich lecker aus 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://measlychocolate.blogspot.de

  • Reply
    lisa marie
    24. November 2014 at 21:04

    Ich habe vor kurzem auch mal vegane Oreo-Muffins gebacken! Die waren auch echt lecker und sind für den ersten versuch, ziemlich gut geworden. Aber auf Dauer, backe ich doch lieber mit normalen Zutaten und verzichte lieber auf Fisch und Fleisch! 🙂
    Liebe Grüße, Lisa
    http://takeyourchancehoney.blogspot.de/

  • Reply
    [ekiém]
    3. Dezember 2014 at 7:03

    Sieht super lecker aus! 🙂 und toller blog! <3 Gleich mal leser geworden 🙂

  • Lass mir eine Nachricht da