Kirsch-Bananen Smoothie / Im Test: Philips 2-in-1 Stabmixer

Vor ein paar Wochen hatte ich die Möglichkeit über die Lecker Scouts beim Produkttest für den Philips 2-in-1 Stabmixer (HR1674/90, Avance Collection) teilzunehmen. Aus einigen tausenden von Bewerbern wurden dann 500 Stück ausgewählt, welche den Stabmixer unter die Lupe nehmen durften. 

IMG_0727-Bearbeitet_DxO
Da unser alter Stabmixer meiner Meinung nach schon länger ausgetauscht werden sollte, kam mir dieser Produkttest wie gerufen. Der Stabmixer hat allerlei Zubehör – der klassische Pürierstab, Schneebesen, XL-Zerkleinerer und ein 1200ml Becher. Mit seinen 800 Watt zeigt er einiges an Leistung und lässt meinen alten Stabmixer regelrecht alt aussehen. Ich konnte mit dem Pürierstab innerhalb kürzester Zeit alles zerkleinern. Er lässt sich sehr einfach bedienen und mit seinem “SpeedTouch” kann man mühelos die Leistung einstellen. Desweiteren lassen sich alle Aufsätze sehr einfach wieder abnehmen. 

Bei meinem alten Stabmixer habe ich den Aufsatz für den Pürierstab regelmäßig (und ohne Probleme) in die Spülmaschine gesteckt. Beim neuen haben ich mich da noch nicht so ganz rangetraut. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

HR1674_90-IMS-global

Bild via Philips


Der Schneebesen-Aufsatz kam auch bereits zum Einsatz. Auch hier kann ich nur positives berichten. Sahne, aber auch Eiweiß schlägt er mühelos. Ich bin sogar am überlegen, ob ich mein Rührgerät weggebe. 


Mit dem XL-Zerkleinerer kann man z.B. Fleisch, Nüsse, Käse und noch einiges mehr zerkleinern. Konnte ich zwar bisher noch nicht testen, bin aber davon überzeugt dass dank der scharfen titanbeschichteten Messer es überhaupt keine Probleme geben wird. 


Mein erstes Rezept damit war ein einfacher Kirsch-Bananen Smoothie, bei dem der Stabmixer auch gleich mal einem kleinen Härtetest (nämlich tiefgefrorene Kirschen) unterzogen wurde:

IMG_0744_DxO

Hier noch für Euch das Rezept

Zutaten

100g      Kirschen
1 Stk      Banane
400ml    Milch
1Pck      Vanillezucker

Alle Zutaten in einen Becher geben und mit dem Pürierstab zerkleinern. 

Fertig! 

Lasst es Euch schmecken!!!

Mein Fazit

Der Stabmixer hat mit einer UVB von 99,99€ einen doch sehr hohen Preis, den er aber durch Können und Zubehör wieder wett macht. Er sieht nicht nur gut aus (und ja, auch das Design ist meiner Meinung nach wichtig), sondern ist auch einfach zu bedienen und liegt nebenbei noch gut in der Hand. Ich würde Ihn mir auf jeden Fall wieder zulegen und bin froh, das ich ein paar andere Küchengeräte entsorgen bzw. weggeben kann. 

Weitere Informationen zum Philips 2-in-1 Stabmixer findet ihr HIER.


Kennt Ihr den Philips 2-in-1 Stabmixer bereits? Wenn ja, wie findet Ihr ihn?

Lass mir eine Nachricht da

  • Das Glas ist ja chic 😉 Ich muss meine Smoothies zum Glück nicht mehr mit einem Stabmixer machen, seitdem ich den Bianco Puro habe ….! Es macht schon einen enormen Unterschied. Mein Stabmixer … ich weiß nicht einmal, von welcher Marke der ist, ist aber seit einiger Zeit arbeitslos, da ich auch Suppen und Saucen mit dem bianco mache.