Blogevent Kuchen Recipe

Pekan-Bananen-Brot

Schon seit längerer Zeit habe ich nun das Banner von Bettinas Blogevent “Leilas Backbuch auf Wanderschaft in meiner Seitenleiste eingebunden.  Heute möchte ich euch gerne ein wenig näher erzählen, was es damit auf sich hat. 

Bettina von Homemade & Baked hatte die wundervolle Idee, Ihr Backbuch von Leila Lindholm – Backen mit Leila – auf die Wanderschaft zu schicken. 28 tolle Blogs sind mit von der Partie. Jeder sucht sich ein Rezept aus, backt es und stellt es dann auf seinem Blog vor. Danach geht das Backbuch weiter auf Wanderschaft – zum nächsten Blogger.

IMG_0361_DxO
 
Nun ist Leila auch endlich bei mir angekommen und ich war so restlos begeistert von diesem Buch, dass ich es mir kurzerhand noch selbst gekauft habe.
 
Heute möchte ich Euch mein Wahlrezept daraus vorstellen – das Pekan-Bananen-Brot:

IMG_0359

Hier noch das Rezept für Euch:

Zutaten
150g       weiche Butter
80g         Zucker
120g       Puderzucker
4Stk        reife Bananen
2Stk        Eier
180g       Weizenmehl
1TL          Backpulver
1/2TL      Zimt
1/2TL      Ingwerpulver
75g          Pekannüsse
etwas Salz
 
Butter, Zucker und Puderzucker zu einer hellen, cremigen Masse rühren. Die Bananen pürieren und unter den Teig rühren, dann die Eier darunterschlagen. Die trockenen Zutaten mischen (ein paar Pekannüsse zum Garnieren beiseite legen) und alles vorsichtig unter den Teig heben.
 
Eine Backform einfetten und mit etwas Mehl bestäuben, danach den Teig einfüllen und in der Mitte des vorgeheizten Backofens bei 175°C Umluft für ca. 45 Minuten backen. Mit einem Spieß prüfen ob der Teig durchgebacken ist. Es darf nichts daran haften.
 
Im Buch steht ca. 30 Minuten backen. Das war bei mir definitiv zu kurz….

IMG_0360_DxO

Lasst es Euch schmecken!!!!

Weitere tolle Rezepte und alle Blogs die bei dieser Aktion mitmachen, findet Ihr auf Bettinas Blog “homemade & baked“. Schaut einfach mal vorbei..

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Ginni
    4. August 2014 at 20:37

    Bananenbrot…leeecker. Muss mir nur einen Ersatz fürs Weizenmehl einfallen lassen… aber Bananenbrot ist eine tolle Idee 😉

  • Reply
    House No.12
    5. August 2014 at 12:35

    Liebe Steffi,
    das klingt auch nach einem sehr leckeren Rezept! Ist gemopst. Wir lieben Brot mit Bananen, das ist so herrlich fruchtig.

    Liebe Grüße
    Petra

  • Reply
    beckysdiner
    5. August 2014 at 18:16

    Ich liebe Bananenbrot auch und dieses sieht sehr fein aus! Ich glaube übrigens, dass man Weizen- und Reismehl recht gut gegeneinander austauschen kann.
    LG, Becky

  • Reply
    Absolute Lebenslust
    5. August 2014 at 18:16

    Huhu Steffi,
    klingt super lecker, werde ich auch mal nachbacken. Habe ich bisher auch noch nie probiert, bin also schon gespannt 🙂 Werd dir auf jeden Fall berichten^^

    Und ich habe dich mal auf meinem Blog für den Liebster Award nominiert. Wäre toll, wenn du Zeit und Lust hast mitzumachen. Hier findest du alles weitere http://absolute-lebenslust.blogspot.de/2014/08/liebster-award-nominierung-tag.html

    Herzliche Grüße,
    Äna

  • Reply
    Vivre la Vie
    6. August 2014 at 16:46

    Das Brot hört sich echt gut an. Ich habe noch nie etwas mit Pekanüsse gemacht, werde das Bananenbrot aber sicherlich mal ausprobieren! Vor allem die Kombination mit Zimt hat es mir angetan.
    Neugierig bin ich auch auf das Wanderschafts-Buch geworden!
    Liebe Grüße Claire 🙂

  • Reply
    Sabrina Mohr
    7. August 2014 at 18:48

    Ich habe schon öfters mal was von Bananenbrot oder auch Bananenkuchen gehört … aber es selbst noch nie probiert. Das muss ich jetzt wirklich mal nachholen!! =) Bei dir sieht's auf jeden Fall sehr lecker aus. 🙂

    GLG, Sabrina

  • Reply
    lisa.k | photographie
    10. August 2014 at 18:19

    Liebe Steffi,
    das Bananenbrot sieht wirklich toll aus. Schon lange wollte ich mal so eines selber backen, habs dann aber doch nie gemacht. Ricki und ich haben aus Leilas Backbuch das Mohn-Vanille-Knäckebrot gebacken, das war auch interessant und echt mal was neues.
    Dieses Rezept werde ich auch mal testen.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Stonntag,
    Lisa von Blogschokolade & Butterpost

  • Lass mir eine Nachricht da