Kuchen Recipe

Himbeere-Cheesecake

Am Wochenende habe ich mal wieder so einen unglaublichen Heißhunger auf Cheesecake bekommen. Da wir auch noch Freunde zu Besuch hatten, hab ich einen etwas größeren Cheesecake gebacken. Ich wollte aber nicht immer mein Standard-Rezept (NY Cheesecake) verwenden und habe deshalb gleich mal ein wenig herumexperimentiert. Herausgekommen ist der Himbeere-Cheesecake. Ideal für den Sommer mit seiner fruchtigen Süße:

IMG_0132_DxO

Hier noch das Rezept für Euch:
 
Zutaten
(für eine große Springform)
 
Für den Boden
350g     Haferkekse
200g     Butter oder Margarine
 
Für die Füllung
550g     Doppelrahm-Frischkäse
250g     Mascarpone
160g     Zucker
2TL      geriebene Zitronenschale
4Stk     Eier (Größe M)
200g     Schlagsahne
2EL      Bourbon-Vanille Pudding
etwas echte Vanille
 
Für den Guss
500g     Schmand
200g     Himbeeren (z.B. TK)
60g      Puderzucker
 
 
Für den Boden die Haferkekse in einen Gefrierbeutel geben und gut verschließen. Mit einer Teigrolle die Kekse fein zerbröseln und anschließend in eine Schüssel geben. Butter oder Margarine zerlassen und mit den Keksbröseln gut vermischen. Die Keksmasse für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen.
 
Für die Füllung Frischkäse, Mascarpone, etwas echte Vanille, Zucker und die Zitronenschale mit einem Rührgerät (oder wahlweise Mixer) glatt rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Sahne mit Pudding-Pulver steif schlagen und mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben.
 
Die Keksbröselmasse aus dem Kühlschrank nehmen, in eine Springform geben und gleichmäßig darin verteilen. Mit einem Löffeln auf dem Boden und am Rand fest andrücken. Anschließend die Frischkäse-Masse darauf geben und glatt streichen. Bei 180°C ca. 45 Minuten backen.
 
In der Zwischenzeit für den Guss den Schmand, die Himbeeren und den Puderzucker mixen und zu einer glatten Masse verarbeiten. Den Cheesecake aus dem Ofen nehmen und für ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Danach die Himbeer-Schmandmasse darauf verteilen und glatt streichen. Zum Schluss nochmals bei gleicher Backofentemperatur (180°C) für weitere 10-15 Minuten fertig backen.
 
Den Cheesecake gut auskühlen lassen (mindestens 4 Stunden). Erst danach kann er von der Springform gelöst werden. Meiner Meinung nach schmeckt der Cheesecake am zweiten Tag nochmals ein wenig besser.

IMG_0135_DxO
Lasst es Euch schmecken!!!

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply
    AnotherAnna
    7. Juli 2014 at 11:48

    Oh geil, sieht das lecker aus! q_q Ich liebe Käsekuchen in allen möglichen Varianten.

  • Reply
    melon pan
    7. Juli 2014 at 11:48

    mhhh der sieht köstlich aus, ich liebe Cheesecakes <3

  • Reply
    Ginni
    7. Juli 2014 at 16:12

    Die Idee mit dem Keksboden finde ich klasse, da müsste ich ja auf jeden Fall weizenfreie Kekse, am besten glutenfreie Kekse, finden…die lassen sich dann hfftl. auch dafür verwenden 😀

  • Reply
    Jeannette
    7. Juli 2014 at 17:44

    Das sieht verdammt lecker aus

    FOLLOW MY BLOG / Maybe we can follow each other!!!
    http://rimanerenellamemoria.blogspot.de

  • Reply
    lisa.k | photographie
    7. Juli 2014 at 18:52

    Der sieht echt toll aus! Da würde ich gerne gleich ein Stück probieren.
    Hast du schon unseren Zitronen-Mohn-Kuchen aus Leilas Backbuch vom Wanderbuch-Event auf unserem Blog entdeckt?
    Blogschokolade & Butterpost

    Liebe Grüße, Lisa

  • Reply
    House No.12
    8. Juli 2014 at 6:50

    Der sieht ja noch leckerer aus, als der Schokomousse-Cheesecake, den es vorletztes Wochenende bei uns gab. So langsam werde ich zu einem richtigen Cheesecake-Fan. Danke fürs Rezept!!!

    Liebe Grüße
    Petra

  • Reply
    Sarah Maria
    9. Juli 2014 at 10:42

    Meine Güte! Was sind das für tolle Bilder. <3
    Da bekomme ich gleich richtig Hunger. Der Käsekuchen schmeckt bestimmt einfach nur großartig.

    Mit einem lieben Gruß,
    Sarah Maria

  • Reply
    Caro liebt Cupcakes
    19. Juli 2014 at 15:55

    Boa, sieht das lecker aus! Ich liebe Käsekuchen, habe ihn auch schon mit Heidelbeeren gemacht, aber das sieht auch wahnsinnig lecker aus 🙂

    Liebe Grüße
    Caro

  • Lass mir eine Nachricht da